Natalia Sharova

Natalia Sharova: Per Greencard aus Russland nach Hamburg

„Wir haben keine Erwartungen über unser normales Leben gehabt, sondern wir dachten: Wir haben jetzt dieses Projekt und wir müssen aktiv daran arbeiten."

Natalia Sharova wurde 1977 in der damaligen Sowjetunion geboren. Sie wuchs als Einzelkind in Bologoje nordwestlich von Moskau auf. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik in Twer und war anschließend Deutschlehrerin an einer Schule. 1999 begann sie, als Übersetzerin für eine Agentur mit Sitz in Hamburg zu arbeiten. Dort lernte sie auch ihren jetzigen Ehemann kennen. 2002/2003 zogen sie im Rahmen eines Greencard-Programms für IT-Fachkräfte nach Hamburg, wo auch ihre Tochter geboren wurde und wo sie nach wie vor leben.

Quellennachweis

Signatur: FZH/WdE 2127
Interviewtermin: 13.12.2022
Interviewerin: Michael Boenigk
Interviewlänge: 1 Std. 3 Min.
Hauptseminar Universität Hamburg: Zeitgeschichte als "Problemgeschichte der Gegenwart"? Hamburg als Migrationsort in Geschichte und (mündlicher) Erinnerung

Logo Hamburg Behörde für WissenschaftLogo Hamburg Behörde für WissenschaftLogo Hamburg Behörde für Wissenschaft
Logo L2GoLogo VimeoLogo Twitter
arrow_left_paginationarrow_right_paginationBurger_2pxFZH_Logo_RGB_zentrierticon_downloadkreuz_schließen_2_5pxkreuz_schließen_2pxlink_downloadlink_externLupe_2pxmenuminuspfeil_link_extern_blaupfeil_slider_linkspfeil_slider_rechtsplus